WM Bronze für das Para Team BW

BW Para-Rudern

Der Paramixedvierer mit Steuerfrau erruderte in der Kombi Susanne Lackner, Jan Helmich, Marc Lembeck, Kathrin Marchand und Steuerfrau Inga Thöne (Mannheimer RV Amicitia, RC Hansa Dortmund, beide RTHC Bayer Leverkusen, Ulmer RC Donau) eine Bronzemedaille auf der WM im serbischen Belgrad. Nach einem guten Start aller Boote im A-Finale lagen die Fünf zunächst auf einem knappen vierten Platz. Im Rennverlauf fanden sie dann aber genau ihren Rhythmus und legten sich mit langen Schubschlägen an der 1000-Meter-Marke auf den dritten Platz, den sie bis zur Ziellinie halten konnten. Es gewann Vorjahressieger Großbritannien vor den USA. Die Silbercrew aus 2022 konnte jedoch nicht nur mit Edelmetall den Heimweg antreten, der deutsche Paravierer hat auch bereits mit dem Vorlaufsieg und dem Erreichen des A Finals ein bzw. das erste Ticket für den DRV und die Paralympics 2024 gelöst.

Etwas Pech hatte Paul Umbach (RC Nürtingen): Der Plan war es gemeinsam mit Sylvia Pille-Steppat (Wilhelmsburger RC) das Ticket für die Paralympics 2024 im PR2 Mixed Doppelzweier zu lösen. Doch durch die Erkrankung der Wilhelmsburgerin musste der Doppezweier abgemeldet werden und der vorzeitige Traum der Paralympics ist geplatzt. Paul wurde gestattet, aufgrund eines freien Startplatzes, im PR2 Einer zu starten und versuchte trotz mangelnder Vorbereitung seine Bronzemedaille aus 2022 zu verteidigen. Mit einem Luftschlag begann das Rennen für Paul jedoch denkbar ungünstig. Nachdem er sich nach seinem misslungenen Start wieder gefangen hatte, arbeitete er sich Stück für Stück an den Spanier Benat Odriozola Aramburu heran und verwies ihn am Ende auf den vierten Platz. Der Niederländer Cornelis De Koning und der Italiener Gian Filippo Mirabile hatten sich deutlich abgesetzt und holten Gold und Silber.

Foto: Luisa Gärtner

27.09.2023 11:01

Para Schnuppertage am Stützpunkt Mannheim

BW Para-Rudern

Seit der Ernennung eines Landesstützpunkes für das Pararudern ist im Pararudern Baden-Württemberg Einiges passiert: In 2022 haben Inga Thöne (Ulmer RC Donau) und Susanne Lackner (Mannheimer RV Amicitia) Bronze auf der Europameisterschaft und Silber auf der Weltmeisterschaft mit dem Paravierer gewonnen. Der "Vierermit", unter unserem Paratrainer David Schäfer (Mannheimer RV Amicitia), konnte sich zudem in der Wahl zur Mannschaft des Jahres durchsetzen. Paul Umbach (RC Nürtingen) konnte in einem spannenden Finale sensationell Bronze im Paraeiner auf der Weltmeisterschaft 2022 gewinnen. Zahlreiche Siege in den Ranglisten, deutsche Meistertitel sowie Ergo WM Medaillen runden das Abschneiden unserer Parasportlerinnen, darunter auch Claire Janicki (Mannheimer RV Amicitia) ab. Auf der diesjährigen Europameisterschaft in Bled schaffte es der Paravierer sogar auf den Silberrang!

Neben den sportlichen Erfolgen wurde im vergangenen Jahr auch erstmalig ein Pararudern Schnupperkurs in Zusammenarbeit mit dem Badischen Behinderten Sportverband ausgeschrieben. Zudem hatten interessierte sehbehinderte SportlerInnen in Abstimmung mit dem Badischen Blinden- und Sehbehindertenverband die Möglichkeit eines Probetrainings am Landesstützpunkt.

Und die Suche nach Talenten bleibt nicht aus: Kinder der Martinsschule in Ladenburg (SBBZ körperliche und motorische Entwicklung) staunten nicht schlecht als unser Paratrainer vor den Pfingstferien mit einem Bus voller Ruderergometer vorgefahren ist. Ausgestattet mit zehn Ergometern, haben sich über 50 Kids im Rudern ausprobiert. „Damit wirklich alle Kids die Möglichkeit haben, das Rudern auszuprobieren, wurden wir vom Kompetenzzentrum Rudern mit Behinderung in Rüdersdorf mit einem Festsitz ausgestattet. Mit Hilfe des Festsitzes ist es auch Rollstuhlfahrern möglich zu rudern – und dank der Befestigungsgurte, konnten auch Schülerinnen und Schüler mit einem höheren Querschnitt die Ruderbewegung, wenn auch nur aus den Armen, erlernen“, erklärt David Schäfer die vielfältigen Möglichkeiten des Pararuderns. „Viele Schülerinnen und Schüler waren sehr angetan von der Möglichkeit, sich sportlich zu betätigen“, resümierte Herr Steffen Funk, Schulleiter der Martinsschule.

In Kooperation mit dem Badischen Behinderten Sportverband, dem Deutschen Behindertensportverband und der Schlossschule Ilvesheim (SBBZ Sehen) konnten zudem blinde bzw. sehbehinderte Schülerinnen und Schüler am Landesstützpunkt begrüßt werden. Im Rahmen des BLUBS Aktionstages konnten die SchülerInnen zunächst die Ruderbewegung auf dem Ruderergometer, anschließend im Ruderbecken und abschließend auf dem Wasser in gesteuerten Booten ausprobieren. Mit einem Guide und Rettungswesten ausgestattet, konnten die Kids letztlich die ersten Erfahrungen auf dem Wasser sammeln. Dass die Sportart Rudern für blinde bzw. sehbehinderte Menschen kein Hindernis darstellt weiß David Schäfer genau: „In der Regel haben Menschen mit Seheinschränkungen immer eine Steuerperson, mindestens jedoch einen Guide mit im Boot. Durch akustische Signale und die Verschärfung anderer Sinne findet man sich im Boot schnell zurecht“.

11.07.2023 11:19

Alle in einem Boot- Aktionstag Para Rudern in Breisach

BW Para-Rudern

Du liebst Sport in der Natur und bist neugierig darauf, eine Sportart auf dem Wasser auszuprobieren? Dann ist unser Ruder- Sportaktionstag in Breisach am Rhein genau das Richtige für dich! Rudern ist ein Teamsport mit allen Sinnen. Es ist wichtig, aufeinander zu hören, denn mit einem gemeinsamen Rhythmus kommen wir zusammen in Bewegung und erleben Geschwindigkeit.

Gemeinsam bieten Dir der Breisacher Ruderverein, der Deutsche Ruderverband und der Badische sowie Deutsche Behindertensportverband ein Schnuppertraining unter professioneller Anleitung und können dich im Anschluss bei der Vereinssuche beraten und unterstützen.

Datum: Samstag, 05. August 2023

Ausschreibung Aktionstag Para Rudern 2023

07.06.2023 16:01

Para Vierer mit Susanne und Inga aus BaWü für Mannschaft des Jahres nominiert - Eure Stimme ist gefragt!

BW Para-Rudern

Unser Vierer mit Susanne und Inga aus BaWü an Bord ist als Mannschaft des Jahres nominiert worden. 
Bitte unterstützt diese erfolgreiche und sympatische Mannschaft mit Eurer Stimme!

https://www.teamdeutschland-paralympics.de/wahl#section-teams

17.11.2022 17:07

Der deutsche Paravierer mit zwei Baden-Württembergern überzeugt mit neuer deutscher Bestzeit

BW Para-Rudern

Was der Worldcup in Luzern für die A-Mannschaften des Rudersports bedeutet, so ist die internationale Pararegatta in Gavirate für das

Pararudern die bedeutendste Regatta. Hier trifft sich jährlich die gesamte Paraelite für das erste große Kräftemessen – darunter die Paralympicssieger aus Großbritannien sowie WeltmeisterInnen aus Australien und den Niederlanden. Der Deutsche Ruderverband ging mit nahezu allen AthletInnen an den Start, darunter auch mit dem Team aus Baden-Württemberg: Susanne Lackner, Claire Janicki (beide Mannheimer RV Amicitia), Inga Thöne (Ulmer RC Donau) und Paul Umbach (RC Nürtingen) sowie David Schäfer (Mannheimer RV Amicitia), Trainer des PR3 Mixed 4+ und PR2 M 1x.

17.05.2022 10:24

SCHNUPPERTAG PARA RUDERN

BW Para-Rudern

31.03.2022 12:27 

Der Mannheimer Ruderverein Amicitia lädt Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 25 Jahren mit körperlicher Behinderung zu einem Schnuppertag im Para-Rudern ein. Für den Wassersport, der Kraft, Ausdauer sowie Teamgeist
und Dynamik verbindet, ist Beweglichkeit im oberen Rücken und im Schulterbereich erforderlich. Schwimmfähigkeit ist Teilnahmevoraussetzung.

17.04.2022 20:48

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
keine Daten vorhanden

aktuelle Termine

Dienstag, 12. Dezember 2023
O23-3 LRVBW O23-3 Dezember 2023 Online-Fortbildung
Samstag, 27. Januar 2024
F23-3 LRVBW Winterakademie 2024 - F23-3
Dienstag, 30. Januar 2024
O23-4 LRVBW O23-4 Januar 2024 Online-Fortbildung
Montag, 12. Februar 2024
C23 C23: C23-A Aufbaulehrgang
Montag, 12. Februar 2024
C23 C23: C23-A Aufbaulehrgang
Dienstag, 27. Februar 2024
O23-5 LRVBW O23-5 Februar 2024 Online-Fortbildung
Dienstag, 19. März 2024
O23-6 LRVBW O23-6 März 2024 Online-Fortbildung

Partner des LRVBW